WT Richter GmbH
TÜV Zertifiziert
WtR_Labor

2. Abwasseranalyse und Beprobung

Immer wieder erleben wir, das seriöse Unternehmen im Maschinenbau gute Wasser- u. Abwasseraufbereitungsanlagen bauen, beim Kunden aufstellen und betriebsbereit übergeben.

Durch ein anderes Unternehmen werden dann Behandlungschemikalien geliefert.

In einer effektiven Wasser- u. Abwasserbehandlung ist es sehr wichtig, dass die eigesetzten Behandlungschemikalien und die Anlagentechnik genau aufeinander abgestimmt sein müssen.

Leider kommt es in der Realität immer wieder dazu, dass auch teure und aufwändig konstruierte Wasserbehandlungsanlagen die finalen Einleitwerte nicht einhalten.

So erreichen uns täglich Abwasserproben aus den verschiedensten Industrie- und Gewerbebereichen mit der Forderung die aktuellen Schadstoffmengen zu bestimmen und die notwendigen Betriebschemikalien zu benennen um die geforderten Parameter einzuhalten.

Um dem uns gegenüber aufgebrachten Vertrauen gerecht zu werden, und mit größtmöglicher Transparenz zu arbeiten, wird die Bestimmung der eingangsseitigen Schadstofffrachten durch ein externes Analyselabor durchgeführt. Darauf folgend findet in unserem eigenen Labor eine Bestimmung der einzusetzenden Betriebschemikalien statt.

Durch langjährige Erfahrung und verschiedener Analyseverfahren bestimmt unser Chemieingenieur folgende Behandlungsmöglichkeiten:

  • welches Reaktionstrennmittel flockt Trübstoffe unterschiedlicher Polarität aus
  • welches Biozid verhindert das Microfouling in Ihrem Wasserkreislauf
  • welches Koagulierungsmittel verhindert das Verkleben im wasserführenden System Ihrer Lackieranlage
  • welcher Entschäumer verhindert eine unerwünscht Schaumbildung in Ihrem Wasserkreislauf
  • welcher Schwermetallfäller ergänzt Ihre herkömmliche Abwasserbehandlung um die geforderten Grenzwerte sicher einzuhalten
  • welche Zusätze eine ungewünschte Geruchsbelästigung an Ihrer Anlagentechnik verhindern ohne die biologische Vorreinigungsstufe zu schwächen

In der Zusammenfassung erhällt unser Kunde einen entsprechenden Laborbericht. Bei besonders komplexen Abwassergemischen (etwa in der chemisch Industrie) oder auf Kundenwunsch führt unser Chemieingenieur die Beprobung auch nochmals beim Kunden vor Ort durch. Dies schafft Vertrauen, und gibt dem Kunden die Möglichkeit bei der Laboranalyse persönlich dabei zu sein und das dadurch entstandene Klarwasser/ Filtrat direkt selbst zu einem unabhängigen Labor zu übersenden bzw. im kundenseitigen Labor sich selbst von der erfolgreichen Behandlung zu überzeugen.

Bilder

Übersicht unserer Leistungen

Unsere Kunden sind im ganzen Bundesgebiet verteilt:

Westen

Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland

Norden

Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern

Osten

Sachsen, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg

Süden

Bayern, Baden-Würtemberg